crosslauf-2.jpg

838 Anmeldungen und 727 Finisher – so viele waren es noch nie. Trotz schlechten Wetterprognosen ließen es sich zahlreiche Läufer aus dem Oberland nicht nehmen, am 4. Mai 2019 bei der 35. Auflage des Geretsrieder Stadtlaufs dabei zu sein. Bei so viel Andrang hatte auch der Wettergott ein Nachsehen und sorgte trotz eigentlich schwieriger Witterung für fortwährend trockenes Wetter für die Läufe von den Kinderrennen bis zum 10-Kilometer-Hauptlauf.

Vier Wochen nach dem Auftakt in die diesjährige Raiffeisen Oberland Challenge hieß es spätestens jetzt für die Gesamtwertungs-Aspiranten, Flagge zu zeigen.  Dies spiegelte sich schließlich auch im Resultat wider. Mit Markus Brennauer (TSV Penzberg) und Norman Feiler (Eilbteam Isartal) platzierten sich zwei Läufer ganz vorne, die die Szene bereits seit Jahren dominieren. Brennauer absolvierte den amtlich vermessenen 10-Kilometer-Kurs in 34:32 Minuten und kam damit eine gute Minute vor dem Gesamtzweiten Feiler (35:40) ins Ziel. Wenige Sekunden später folgte Karlis Leimanis (35:57) auf Rang drei. Bei den Damen lief auf gleicher Strecke Anna Riccarda Gerlach (Eiblteam Isartal) mit einer Zeit von 38:32 Minuten ungefährdet zum Sieg. Wie die Siegerin starteten auch die darauffolgenden Läuferinnen in der stark besetzten W 30 Klasse. Hier konnte sich Sandra Saitner (40:21, LC Tölzer Land) eine Sekunde vor Susanne Feigl (40:23, LC Tölzer Land) behaupten.

Am Samstag, den 18. Mai 2019 lädt der Sixtus Lauf Hobby- wie Profi-Läufer zur 8. Auflage ins oberbayerische Schliersee ein.
Laufbegeisterte umrunden auf drei verschiedenen Strecken den gleichnamigen See, der, umrahmt von einer herrlichen Bergkulisse, für ein besonderes Lauferlebnis sorgt.
Neben der klassischen Halbmarathon-Distanz (21,1 km) stehen zwei Strecken über 7,5 und 10 Kilometer bereit. Der Sixtus Lauf startet und endet für alle Teilnehmer an der vitalwelt schliersee. Direkt an der Seepromenade dürfen sich Zuschauer und Familien über ein großes Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene freuen. Für die Läufer von morgen organisiert der Veranstalter dort beispielsweise Rundkurse für Kinder und Jugendliche. → Ausschreibung

Der Geretsrieder Stadtlauft lockt die ROC-Läufer wieder mit der schnellen Speed-Strecke und dem familiären Rahmenprogramm. Ab 13 Uhr findet am Samstag, 4. Mai, der 35. Geretsrieder Stadtlauf statt. Start und Zieleinlauf liegen wieder direkt am Isarau-Stadion an der Jahnstraße. Das garantiert große Zuschauer-Aufmerksamkeit.

Auch heuer führt die Strecke entlang der Straßen in einem Rundkurs durch die Stadt. Die Organisation übernimmt wieder das bewährte Team aus "Run for Fun"-Team, Abteilungsleitung Leichtathletik und TuS Geschäftsführung Alle Altersklassen - angefangen von den Kindern ab 4 Jahren bis zu den Erwachsenen - sind auch dieses Jahr eingeladen, ihre Kondition unter Beweis zu stellen. Neben den prämierten Einzelwertungen gibt es im 5,3-km Hobbybereich zudem wieder eine Teamwertung, bei der tolle Sachpreise wie etwa ein Spanferkel für das Team und viele Freunde
vergeben werden. Außerdem gibt es ein familienfreundliches Rahmenprogramm mit Hüpfburg und Tanzaufführungen, so dass auch der Spaß für die Kleinsten nicht zu kurz kommt - eben ein Event mit großem Familiencharakter.

Der Geretsrieder Bürgermeister Michael Müller schickt am Samstag um 13.30 Uhr die Bambinis im Stadion auf die 500 Meter lange Strecke. Die weiteren Läufe folgen in dichtem Takt. Der Zehn-Kilometer-Hauptlauf beginnt um 15:00 Uhr. Alle Teilnehmer der ROC-Serie sind für den Geretsrieder Stadtlauf automatisch angemeldet. Es ist aber notwendig, im Laufbüro (TuS Vereinsheim, Jahnstraße 4) rechtzeitig vor dem Lauf die Startunterlagen und den Transponder für die Zeitmessung abzuholen. Einzelpersonen können sich auch über die Seite des Veranstalters bis 29. April anmelden. Alle Infos zur Anmeldung, zur Strecke, zur Ausschreibung sowie alle Ergebnisse und Impressionen der Vorjahre gibt es unter www.geretsrieder-stadtlauf.de.

Der TuS Geretsried freut sich auf sonniges Wetter und schnelle Laufzeiten. → www.geretsrieder-stadtlauf.de → Ausschreibung → Anmeldung

Start 5k beim Waldlauf in Schaftlach 2019

Raiffeisen Oberland Challenge Laufserie: Lauf 1

Ein erster Höhepunkt im April ist für alle Läufer der jährliche Schaftlacher Frühjahrswaldlauf.

Bei idealem, sonnigen Laufwetter fanden am Samstag, 06.April 2019, insgesamt 354 Läufer im Alter zwischen 2 Jahren (Bambini 250 Meter ) und 77 Jahren ( AK70 5000 Meter ) den Weg zum Schaftlacher Sportplatz. Sie reisten an aus München, Rosenheim, Garmisch und natürlich aus dem gesamten Oberland, um ihre Frühjahrsform zu testen.

Besonders hervorzuheben ist das Rekord- Teilnehmerfeld von 230 Startern auf der 5000m-Distanz, welche sich durch den Schaftlacher Forst über Stock und Stein schlängelte. Dieser Lauf war wieder Teil der Raiffeisen Oberland Challenge Laufserie.

Tagesschnellster über diese Distanz wurde Michael Eder vom PSTV Rosenheim in einer sensationellen Zeit von 16:58 min. Bei den Damen kam Karoline Binder vom Eiblteam Isartal in 20:28 min als schnellste Frau ins Ziel: Herzlichen Glückwunsch!

Auch unser Nachwuchs war an diesem Tag zahlreich vertreten: insgesamt 60 Bambinis und Zwergerl ( 3..6 Jahre) sowie 173 Schüler und Jugendliche ( 7..18 Jahre ) standen am Start.

Die Langstrecke über die Distanz von 8750 m müsste in diesem Jahr wegen der Winterschäden im Wald abgesagt werden.

Wie jedes Jahr kann sich der Sportverein Schaftlach auf seine zahlreiche Helfer verlassen, die eine solche Veranstaltung erst möglich machen. Insgesamt 30 Leute waren an diesem Tag aktiv, ob im Wettkampfbüro, bei der Voranmeldung, im Kuchen- , Getränke- und Essensverkauf, bei der Zeitnahme , bei der Siegerehrung, der Moderation, auf der Strecke und beim Auf- und Abbau: allen einen herzlichen Dank!