128 Teilnehmer beim Gaißacher Berglauf

Bei verregnetem und kühlem Wetter fand am 7. September der 40. Gaißacher Berglauf hinauf zur Schwaigeralm statt. Er gehört zu der Kategorie „Extrem“ der ROC, zu dem auch der Blomberglauf sowie der Schliersee Halbmarathon zählen.

Von den 128 Teilnehmern war Daniel Götz vom SV Bergdorf Höhn der schnellste Läufer vor Michael Eder (PTSV Rosenheim) und Andreas Weigert (SC Moosham). In einer Zeit von 20:59 min überquerte er mit einem deutlichen Vorsprung von 1:45 Minuten als erster Athlet die Ziellinie.

Bei den Damen setzte sich in einer Zeit von 27:45 min mit einem Vorsprung von 1:22 Minuten Karoline Binder (Eiblteam Isartal) vor Susanne Feigl (LC Tölzer Land) und Heidi Danner (SC Gaißach) durch.

Zum Jubiläum durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wer noch Lust und genug Körner hatte, weitere 1,6 km hinauf zum Rechelkopfgipfel in Anspruch nehmen. Tapfere 56 Athletinnen und Athleten sicherten sich ein „Gipfelstürmer T-Shirt“. Durchsetzen konnte sich bei den Herren, wie schon im Ziel auf der Schwaigeralm, Daniel Götz (34:48 min.) und bei den Frauen die Grand Dame des Berglaufs Heidi Danner (44:22 min.)

Zur Stärkung erwartete die Läufer und Zuschauer nicht nur warmer Tee und Hopfbier, sondern, wie in Gaißach selbstverständlich, ein riesiges Buffet an hausgemachten Torten und Kuchen.

Der SC Gaißach bedankt sich bei den tapferen Läuferinnen und Läufern, die den Berg trotz des schlechten Wetters in Angriff nahmen. Gleichzeitig bedankt sich der SCG bei den Sponsoren und vielen fleißigen Helfern, die den Lauf so ermöglichten.

Hier gibt es alle Zeiten: ERGEBNISSE

5. Zwischenstand in der Laufserie

Nach dem Hohenburger Schlosslauf gibt es einen neuen Zwischenstand im ROC Klassement und erstmals auch eine Gesamtwertung für die besten Männer und Frauen der Laufserie in diesem Jahr.

Hier gibt es die Zahlen: ERGEBNISSE

40. Gaißacher Berglauf am 7.9.2019

Bereits zum 40. Mal veranstaltet der SC Gaißach am Samstag, den 7.9.2019, um 13.30 Uhr den Berglauf zur Schwaigeralm. Die Veranstaltung findet zum Gedenken an die beiden Mitbegründer Hans Gerg und Matthäus Partenhauser statt, die beide in sehr jungen Jahren verstorben sind.

Die Strecke am Lehener Berg zur Schwaigeralm ist seit der ersten Veranstaltung unverändert, das persönliche Leistungsvergleiche, auch zu Vorjahren, ermöglicht. Start ist am Parkplatz Filze am Fuße der Forststraße, dann läuft man auf relativ gleichmäßiger Steigung (480 hm) die 4,5 km bis zum Ziel neben der Hütte. Der Lauf zählt zu der Kategorie Extrem in der ROC-Wertung, ist aber auch von weniger ambitionierten Bergläufern gut zu bewältigen. Neu in diesem Jahr ist die optionale Verlängerung zum Gipfel des Rechelkopfes auf Grund des Jubiläums „40 Jahre Gaißacher Berglauf“. Die bisherige Zeitnahme bleibt an der Schwaigeralm bestehen und nur diese Zeit wird für die ROC-Wertung verwendet. Wer dann noch Lust hat, kann bis zum Rechelkopfgipfel weiterlaufen. Dort gibt es nur eine Einlaufliste ohne Klassenwertung und die Läufer werden gebeten, zügig zurück zur Schwaigeralm zu gehen, da auf den Gipfel kein Kleidertransport möglich ist.

Im Ziel auf der Schwaigeralm erwartet die Teilnehmer neben Wienern und Getränken auch ein reichhaltiges Kuchenbuffet. Näheres ist auf der Homepage des SC Gaißach (www.scgaissach.de) zu finden. Anmeldungen sind ab sofort per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 08041-75941 möglich.


Mehr Nachrichten: AKTUELLES


ROC 2019 Logo

Feedback erwünscht!

Wir möchten die Laufserie stets attraktiv gestalten und sind deshalb an Rückmeldungen von euch Teilnehmern interessiert.

Feedback geben: webpost@oberland-challenge.de