laufen-2.jpg

Nach dem Hohenburger Schlosslauf gibt es einen neuen Zwischenstand im ROC Klassement und erstmals auch eine Gesamtwertung für die besten Männer und Frauen der Laufserie in diesem Jahr.

Hier gibt es die Zahlen: ERGEBNISSE

Bereits zum 40. Mal veranstaltet der SC Gaißach am Samstag, den 7.9.2019, um 13.30 Uhr den Berglauf zur Schwaigeralm. Die Veranstaltung findet zum Gedenken an die beiden Mitbegründer Hans Gerg und Matthäus Partenhauser statt, die beide in sehr jungen Jahren verstorben sind.

Die Strecke am Lehener Berg zur Schwaigeralm ist seit der ersten Veranstaltung unverändert, das persönliche Leistungsvergleiche, auch zu Vorjahren, ermöglicht. Start ist am Parkplatz Filze am Fuße der Forststraße, dann läuft man auf relativ gleichmäßiger Steigung (480 hm) die 4,5 km bis zum Ziel neben der Hütte. Der Lauf zählt zu der Kategorie Extrem in der ROC-Wertung, ist aber auch von weniger ambitionierten Bergläufern gut zu bewältigen. Neu in diesem Jahr ist die optionale Verlängerung zum Gipfel des Rechelkopfes auf Grund des Jubiläums „40 Jahre Gaißacher Berglauf“. Die bisherige Zeitnahme bleibt an der Schwaigeralm bestehen und nur diese Zeit wird für die ROC-Wertung verwendet. Wer dann noch Lust hat, kann bis zum Rechelkopfgipfel weiterlaufen. Dort gibt es nur eine Einlaufliste ohne Klassenwertung und die Läufer werden gebeten, zügig zurück zur Schwaigeralm zu gehen, da auf den Gipfel kein Kleidertransport möglich ist.

Im Ziel auf der Schwaigeralm erwartet die Teilnehmer neben Wienern und Getränken auch ein reichhaltiges Kuchenbuffet. Näheres ist auf der Homepage des SC Gaißach (www.scgaissach.de) zu finden. Anmeldungen sind ab sofort per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 08041-75941 möglich.

Der 9. Hohenburger Lauf war eine Hitzeschlacht für die Teilnehmer. Die schattigen Wege um den Hohenburger Weiher gaben etwas Erholung für eine sehr große Zahl von Teilnehmern dieses Jahr. Ein neuer Rekord von ins Ziel gekommen Sportlern stellte der Skiclub mit 451 (Vorjahr 392 +15%) auf. Für die Großveranstaltung war eine Vielzahl von Helfern und Sponsoren notwendig, um reibungslos diesen Lauf in Lenggries durchzuführen. Hierzu bedankt sich der Vorstand des Skiclub Lenggries sehr herzlich bei allen Helfern und Sponsoren. Unsere Partner waren: Sport Sepp LenggriesSchulen HohenburgRaiffeisenbank Tölzer Land eG, AOK Bad Tölz, Weißbierbrauerei Hopf, Metzgerei Holzner Lenggries, Gemeinde Lenggries, Brauneck BergbahnHirschkuss, Hochseilgarten IsarwinkelJaudenstadl und der ROC.  Alle Teilnehmer können sich die Urkunde über Raceresult Urkunden ausdrucken.

→ Ergebnisliste → Urkundendruck

Wir haben einen neuen Zwischenstand im ROC Klassement für Erwachsene und Kinder / Jugend nach dem Wolfratshauser Stadtlauf. Die Zahlen gibt es hier: ERGEBNISSE

Die erste Gesamtwertung für Erwachsene gibt es nach dem Schlosslauf in Lenggries.

 

Start beim Stadtlauf in Wolfratshausen 2019

Ca. 400 Teilnehmer und zwei Streckenrekorde!

Thea Heim siegt bei den Frauen mit großem Vorsprung und neuem Streckenrekord (34:12 min) vor Mikki Heiß und Anna-Ricarda Gerlach. Bei den Männern lief Daniel Götz ein einsames Rennen in neuer Streckenbestzeit (31:08 min), Fabian Stocek und Markus Brennauer belegten die Plätze 2 und 3.

Die kompletten Ergebnisse gibt es hier: https://my.raceresult.com/125681/results?lang=de

Aus der Presse:

Online Bericht auf merkur.de: Rekorde statt Aquaplaning

Süddeutsche.de: Flotte Sohlen